Direkt zum Inhalt
x
KW 39-2019

Installation der ERP-Software im Fraunhofer IGCV

Image

Mit großer Begeisterung haben wir ein digitales Netz zwischen der Zentrale und die im Außendienst befindlichen Monteure/ Servicemitarbeiter mittels einer Enterprise-Resource-Planning (ERP) -Software gespannt. Das digitale Netz ermöglicht die Kommunikation zwischen einer Rechnereinheit in der Zentrale und den mobilen Endgeräten der Monteure/ Servicemitarbeiter. Zu den von uns getesteten mobilen Endgeräten zählen verschiedene Tablets und Smartphones. Mit Hilfe des digitalen Netzes werden kundenspezifische Aufträge erstellt und anschließend an den entsprechenden Monteur oder in einen Auftragspool übermittelt. Nimmt der Monteur den Auftrag an, kann eine auftragsspezifische Arbeitszeiterfassung, Ressourcenplanung und Rechnung vor Ort, beim Kunden erfolgen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf ein professionelles, effektives und effizientes Auftreten beim Kunden.

Derzeit beschäftigen wir uns mit der Integration kundenspezifischer Datenbanken in die installierte ERP-Software. Dazu müssen die entsprechenden Schnittstellen zwischen den verschiedenen Handwerksbetrieben und dem Fraunhofer IGCV definiert werden. Das Ziel soll eine automatisierte Informationsübertragung zwischen den Datenbanken der Handwerksbetriebe und der ERP-Software sein. Anschließend soll der Handwerksbetrieb digitale Aufträge generieren können.