Direkt zum Inhalt
x
KW 35-2019

Die Drohne – eine unserer ausgewählten Technologien – bietet enormes Potential um handwerkliche Arbeiten zu unterstützen. Vom Aufmaß, über die Thermografie, der Inspektion von Solarthermie oder von PV-Modulen, aus der Luft lässt sich vieles einfacher machen.
Das werden wir in unseren Feldtests ausprobieren.

Image

 

Bevor wir aber mit unseren Handwerkern in den Feldtest mit der Drohne gehen, mussten wir erst mal gemeinsam die Schulbank drücken.
Der „Drohnenführerschein“ ist ab 2 kg Fluggewicht der Drohne für alle Piloten Pflicht.
Dabei waren Teilnehmer aus unterschiedlichen Gewerken, Anlagenmechaniker, Dachdecker, Elektroinstallateure und auch von unserem Forschungspartner Fraunhofer IGCV.
Ganz schön viele Dinge, die da zu lernen sind. Von der Technik der Drohne, der Aerodynamik, der Meteorologie, dem Flug- und Luftfahrtrecht bis hin zum Datenschutz und dem Haftungsrecht ging es den Tag über in dem Kurs. Und danach kam auch gleich die Prüfung.
Am nächsten Tag dann das Ergebnis, alle bestanden!
Na dann kann es ja losgehen mit unserem Feldeinsatz der Drohne zur Inspektion von thermischen Solaranlagen, PV-Modulen und Dächern.
Wir werden hier davon wieder berichten.