Direkt zum Inhalt
x
KW 25-2019

Der mobile Baustellenbohrroboter mit Bohraufsatz kann bereits Löcher bohren.

Image

Dies funktioniert millimetergenau in vielen Positionen, jedoch nicht in jeder. Insbesondere weite Auslagerungen des Roboterarms führen zu einem minimalen Kippen des Systems. Mit dem menschlichen Auge kaum sichtbar, jedoch könnte es im Bohrprozess so zu störenden Ungenauigkeiten in Extrempositionen kommen.

Was tun?
Die einfachste Lösung wäre Bohrungen in diesen Positionen zu verbieten und in eine bessere Position zu fahren. Dies ist jedoch nicht der Anspruch, da Produktivität und die Qualität sichergestellt werden muss.

Aus diesem Grund wird derzeit erforscht wie eine Prozessregelung aussehen muss, um auch in diesen Positionen exakt zu Bohren. Hierzu werden verschieden Methoden verglichen:

Kann das kippen rein über der technischen Mechanik berechnet werden?

Kann man aufgrund der Position statistische Referenzwerte nutzen?

Wir werden Sie hier in diesem Blog auf dem Laufenden halten.