Direkt zum Inhalt
x
KW 23-2019

Der Roboter weiß nun zwar wo er sich befindet – doch wo muss er hin?

 

Image

Der Rohbau einer Baustelle stellt für den Roboter eine komplexe Umgebung dar. Kein Raum ähnelt dem andern. Wie kann sich der Roboter trotzdem möglichst effizient über die Baustelle bewegen, ohne wertvolle Zeit zu verschwenden? Man gibt ihm die Möglichkeit seine Positionen selbst zu planen – mittels Künstlicher Intelligenz.

Da alle Bohrungen im Raum vorgegeben sind, errechnet ein Algorithmus eine Abfolge von Positionen der mobilen Plattform, sodass sich diese möglichst wenig oft neu positionieren muss.

Image
Robotik Positionsplanung und Visualisierung
Image
Robotik Darstellung der Positionsplanung und Visualisierung

           

Die Folgepositionen werden über die Reichweite des Roboters und dem Abstand zur aktuellen Position ermittelt. So kann eine Abfolge ermittelt werden, für die nur wenig Strecke zurückgelegt werden muss – und das spart Zeit. Doch da die Plattform vorerst nur von Hand verfahren werden soll, reichen die Folgeposition allein nicht aus. Für den Bediener muss diese auch auf der Baustelle angezeigt werden.

Die Lösung hierfür ist Augmented Reality – und genau daran soll in den nächsten Wochen geforscht werden.